Teure Gartengeräte – Lieber mieten oder kaufen?

Teure Gartengeräte – Lieber mieten oder kaufen?

Sie benötigen kurzfristig eine Motorsäge für den Hecken- oder Baumschnitt in Ihrem Garten? Dann haben Sie verschiedene Möglichkeiten an ein hochwertiges Gerät zu gelangen. Sie können es teuer erwerben oder zu günstigen Preisen mieten. Doch welche Variante lohnt sich?

Gartengeräte mieten – wie ist der Ablauf?

Es kommt generell darauf an, ob ein Gartenbesitzer einen privaten Ausleih vornimmt oder große Gartengeräte von einem gewerblichen Verleih beziehen möchte. Sich von privat Gartengeräte zu leihen hat meist andere rechtliche Grundlagen als der gewerbliche Geräteverleih. Beim privaten Geräteverleih muss darauf geachtet werden, die Geräte einwandfrei zurückzugeben, da in der Regel der Ausleihende haftet, wenn etwas mit dem Gerät nicht stimmt. Gewerbliche Verleiher von große Gartengeräten sind meist gegen einen Defekt und einen Ausfall der Geräte versichert. Genaue Verleihkonditionen sollten Sie allerdings den jeweiligen Verleihern entnehmen.

Gartengeräte mieten – wo ist das möglich?

Der gewerbliche Verleih findet häufig in Gartenfachmärkten oder bei Fachbetrieben im Bereich Gartenbau statt. Ein gewerblicher Verleih großer Gartengeräte ist in der Regel in der Nähe zu finden. Gewerbliche Firmen können Gartengeräte auch überregional verleihen. Bei vielen Firmen ist zudem ein kurzfristiger Verleih möglich.

Gartengeräte mieten – worauf achten?

Vor dem Mieten von Gartengeräten sollten Sie sich genau über Kosten und Konditionen für den Verleih informieren. Es ist wichtig, eine konkrete Ausleihzeit zu vereinbaren und sich über eventuelle weiterführende Kosten sowie den Transport großer Gartengeräte zu informieren. Zudem sollten Sie große Gartengeräte vor dem Verleih oder direkt im Beisein eines Verantwortlichen prüfen können. Eine gründliche Prüfung vorab kann Mängel oder Schäden ausschließen, die Ihnen hinterher angelastet werden. Es sollte bei der Übergabe der Geräte an den Ausleihenden ein Protokoll angefertigt werden, wo eventuelle Mängel oder Schäden festgehalten werden. Es ist ratsam, große Gartengeräte nicht über das Internet auszuleihen. Sie können die Geräte nicht vor dem Verleih testen und es wird in der Regel auch kein Übergabeprotokoll angefertigt. Wenn Schäden bei den Geräten auftreten kann der Ausleihende direkt in der Haftung sein bzw. die Nachweispflicht haben, das nicht ihm der Schaden entstanden ist.

Gartengeräte kaufen – große Geräte sind teuer

Große und qualitativ hochwertige Gartengeräte sind teuer in der Anschaffung. Zu den großen Gartengeräten zählen beispielsweise:

  • Vertikutierer,
  • Häcksler,
  • Astkettensägen,
  • Gartenschredder,
  • Rasenmähtraktoren,
  • Rasenmäher,
  • Laubbläser,
  • Holzspalter,
  • Rasenfräsen

Wer als Hobbygärtern die Geräte hin und wieder benötigt, der wird sich schnell die Frage stellen, ob sich ein Kauf der Gartengeräte lohnt.

Es kommt darauf an, wie häufig die einzelnen Geräte eingesetzt werden sollen. Zudem sollte bedacht werden, dass die Geräte nicht nur teuer in der Anschaffung sind, sondern auch regelmäßig gewartet werden müssen. Des Weiteren müssen gekaufte Gartengeräte irgendwo gelagert und überwintert werden.

Wenn man aber ganz dringend und auch auf längere Zeit ein teures Gartengerät benutzen will, dann lohnt sich wohl auch am meisten der Kauf. Ärgerlich ist es dann, wenn man in dem Moment, in dem der Bedarf besteht, nicht die finanziellen Möglichkeiten hat. Wer nur einen kleinen Vorschuss braucht, sollte sich einmal das Angebot des Berliner Kleinkreditservices Vexcash ansehen und mit den Erfahrungen auf  https://alltagskredit.de/erfahrungen/vexcash/ abgleichen.

Gartengeräte kaufen oder mieten? – Welche Variante lohnt sich?

Wenn Sie große Gartengeräte, wie beispielsweise Laubbläser, Rasenfräsen, Astkettensägen oder Rasenmähtraktoren, nur ein paar mal jährlich benötigen, dann kann sich eher ein Verleih, als ein Kauf lohnen. Sie müssen die Geräte nicht selbst lagern, sondern können diese nach getaner Arbeit wieder zum Verleih bringen. Ihnen bleibt die Wartung der Geräte erspart und Sie erhalten, zumindest bei einem seriösen Verleih, ein funktionierendes, gut gewartetes Gartengerät.

Wenn Sie einen eigenen Garten haben und regelmäßig den Rasen mähen müssen, dann kann sich wiederum die Anschaffung eines eigenen Rasenmähers lohnen. Es hängt also vom Gartengerät, der Nutzungszeit und der vorhandenen Unterstellfläche ab, ob sich ein Kauf oder ein Verleih lohnt.

Schreiben Sie einen Kommentar